Über die Elternstunden-Abrechnung

Veränderung bei der Elternstundenabrechnung

Da sich die bisherige Praxis der Elternstundenabrechung an der MGBB zu zeitaufwändig und fehlerbehaftet darstellte (Stundenzettel gingen verloren, Überhänge vom Vorjahr wurden zum Teil nicht berücksichtigt, Stunden wurden schlicht vergessen zu notieren) wurde die AG Elternstundenabrechnung ins Leben gerufen um sich dieser Thematik anzunehmen. Zusammen mit der Schulleitung und der AG Kommunikation kann nun eine neue Variante vorgestellt werden, die für Abrechnende und Abrechner optimiert wurde.

Für die Eltern, die Stunden abrechnen wollen steht ein Formular unter folgendem Link

https://mgbb-eltern-ag.de/buchen/

zur Verfügung, in dem sie, wenn gewünscht noch in der Schule unmittelbar nach dem Ableisten der Stunden, diese eintragen können. Ein per Hand geführter Elternstundenzettel „zur Sicherheit“ ist nicht mehr nötig, weil die Stunden direkt auf dem Server der Abrechner landen und so nicht mehr verloren gehen können.

Damit diese Vorgehensweise den Datenschutzrichtlinien genügt, wurde jeder Familie per E- Mail von der Schulleitung eine ID übermittelt, die zur Meldung der Stunden im Formular genutzt werden muss. In diesem Zusammenhang bitten wir zu beachten, dass ohne diese ID die Stunden nicht zugeordnet werden können. Die Abrechnenden können keine Stunden mit Hilfe von Namen oder E- Mail- Adresse buchen. NUR PER ID.

Mit Hilfe des Links öffnet sich ein Fenster wie unten gezeigt. Ausfüllen und versenden ist in Kürze erledigt.

Screenshot Buchungsformular

In diesem Jahr kommt dazu, dass jede Familie die Stunden melden soll, die BISHER in diesem Jahr abgeleistet wurden und auch die ÜBERHANGSTUNDEN vom letzten Jahr.

Dies wird benötigt, weil Überhänge/bisher geleistete Stunden den IDs zugeordnet werden müssen.

Das sind die Blüten, die uns die neue Datenschutzverordnung beschert hat.

Abfrage der Elternstunden
Der aktuelle Stand der Elternstunden kann unter Eingabe der Eltern-ID über die Seite

mgbb-eltern-ag.de/abfrage

durchgeführt werden

Schuljahr 2019/2020
Ab dem nächsten Schuljahr (2019/2020) ist keine Nacharbeit mehr nötig, um die Stunden zu bestimmten Zeiten in toto zu melden. Idealerweise meldet jede Familie immer unmittelbar nach der Elternarbeit die Stunden auf die Familien-ID mit Hilfe des Formulars. Überhänge aus dem Vorjahr werden ohne weitere Nachfrage berücksichtigt und jede Familie kann zu jeder Zeit nachfragen, wieviel Stunden schon im laufenden Jahr auf die Familien-ID gebucht wurden.

Die AG Elternstundenabrechnung wird die Elternschaft zweimal im Jahr an die zu leistenden Stunden erinnern.

Kontaktmöglichkeit bei weitere Fragen
Bei Fragen steht die AG Elternstundenabrechnung (Tim Peschke, Marianna Wegner, Simone Oberhäuser) unter folgender E- Mail für Fragen zur Verfügung:

elternstunden@mgbb-eltern-ag.de

Zur Veranschaulichung hier die Neuerung noch einmal systematisch:

Ablaufdiagramm Elternabrechnung