Unsere Kinder haben nun alle zwei Wochen Präsenzunterricht und einige Kinder aus einer Lerngruppe sehen sich gar nicht mehr auf Grund des Wechsels. Das ist nicht schön, weder für die Kinder noch für uns Pädagogen. Deshalb haben wir in der Atelierzeit mit allen 4-6er Lerngruppen ein Lerngruppenmemory gebastelt. Die Spielidee selbst, die nicht patentierbar ist, existiert schon seit mehreren Jahrhunderten. Der wohl älteste Vorläufer stammt aus Japan und heißt Kai-Awase (貝合わせわせ) und ist aus dem 12. Jahrhundert.

Jedes Kind bekam zwei Blanko-Bierdeckel, die es ganz individuell, aber gleich, gestalten durfte. Nachdem alle Kinder aus beiden Gruppen ihr Memory-Paar bemalt hatten, durfte das fertige Spiel mit in die Lerngruppe genommen werden. Beim Spielen wurde viel gelacht und es ist eine besondere Verbindung beider Gruppen.

Liebe Grüße Evi und Anne

Kategorien: News